Auszug aus der Vereinssatzung des GSV

1. Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports und der Familien- bzw. Jugendhilfe

2. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Organisation eines qualifizierten Sportbetriebes.

3. Durch sportliche Übungen soll neben der Leistungsfähigkeit vor allem auch das Wohlbefinden und die Gesundheit der Teilnehmer an den Übungsstunden bzw. Kursstunden gefördert werden.

4. Durch Angebote wie REHASPORT soll die Förderung und Durchführung des Behinderten- und Rehabilitationssports gewährleistet werden.

5. Auch Kinder- und Jugendsport als Beitrag zur gesunden Entwicklung soll angeboten werden. Hierbei werden besonders geeignete Disziplinen wie Judo, Fußball, Psychomotorik, Turnen usw. berücksichtigt. Auch Trendsportarten können das Angebotsspektrum ergänzen.

6. Weitere Mittel zur Verwirklichung der Vereinsziele sind: – Kooperation mit Fachkräften (Arzt, Krankengymnast, Ernährungsberater usw.) – Sozialpsychologische Betreuung u. ä. .

7. Die Ziele des Vereins können bspw. auch in ambulanten Herzgruppen oder anderen Präventionsgruppen verwirklicht werden.

8. Neben der Sportausübung fördert der Verein Maßnahmen zur Erhaltung, Verbesserung oder Wiederherstellung der Gesundheit, wobei Gesundheit als körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden verstanden wird.

9. Gruppentreffen, Ausflüge, Freizeiten usw. stellen bspw. auch Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes dar.